Glossar

Search for glossary terms (regular expression allowed)
Begin with Contains Exact termSounds like
All 1 2 3 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Term Definition
Implementierung
Die Implementierung ist die Umsetzung von festgelegten Strukturen und Abläufen in einem System unter Berücksichtigung von Rahmenbedingungen, Regeln und Zielvorgaben, also einer Spezifikation. Im allgemeinen Fall stellt die Konkretisierung einen Wechsel von einer abstrakten zu einer konkreteren Ebene dar – die Implementierung steht dabei für die tiefste Ebene.
Influencer
Als Influencer werden im Bereich Social Media solche Personen bezeichnet, die einen großen Einfluss auf die Meinung anderer User haben. Sie sind häufig weitreichend vernetzt und tragen damit stark zur Verbreitung von Inhalten bei.
inHouse
Als inHouse-Lösungen werden Systeme bezeichnet, die beim Anwender installiert werden und auf dem dortigen Computer bzw. auf seinem Server laufen.
Interessenten

Als Interessenten können diejenigen bezeichnet, die eine bestimmte Zeit auf der Website verweilen und dabei unterschiedliche Seiten anschauen und sich länger als eine Minute auf der Website befinden.

Weitere Differenzierungen: Besucher = sind alle, die sich auf der Website befinden. Interessent 1 (ohne Login) = Ziel: mind. ein Artikel gesehen Interessent 2 (ohne Login) = Ziel: kein Artikel gesehen, eine Aktion (z.B. Download) eingeleitet Kunden = Möglichkeit sich z.B. einzuloggen. Käufer = Ziel : Kaufbestätigungsseite

Interface
Die Schnittstelle oder das Interface ist der Teil eines Systems, der der Kommunikation dient. Der Begriff beschreibt bildhaft die Eigenschaft eines Systems als Black Box, von der nur die „Oberfläche“ sichtbar ist, und daher auch nur darüber eine Kommunikation möglich ist. Zwei benachbarte Black Boxes können nur miteinander kommunizieren, wenn ihre Oberflächen „zusammenpassen“. Für die beiden beteiligten Boxes ist es ohne Belang, wie die jeweils andere intern mit den Botschaften umgeht, und wie die Antworten darauf zustande kommen. Die Beschreibung der Grenze ist Teil ihrer selbst, und die Black Boxes brauchen nur die ihnen zugewandte Seite zu kennen, um die Kommunikation zu gewährleisten.
IP-Adresse

Jedem Netzwerkadapter wird eine IP-Adresse (Internet Protokoll) zugeordnet. Diese numerischen IP-Adressen werden normalerweise in der Form nnn.nnn.nnn.nnn dargestellt, wobei nnn einer Zahl von 0 bis 255 entspricht (z.B. 192.168.1.10).

IP-Adressen dienen dazu, den Absender und Empfänger in einem Netzwerk mit vielen Rechnern eindeutig zu identifizieren. Jeder IP-Adresse wird üblicherweise ein IP-Name zugeordnet, der den Umgang mit den IP-Adressen vereinfacht.

IP-Masking
Beim IP-Masking geht es darum, die IP-Adresse nicht vollständig zu übertragen. Die IP wird im Netzwerkprotokoll bei der Beschreibung von IP-Netzen übertragen. Mit Hilfe einer "Maske" wird definiert, wie viele Bits am Anfang der IP-Adresse das Namenspräfix angezeigt werden.
ISP
Das Kürzel ISP steht für Internet Service Provider - im Deutschen übersetzt als Internetdienstanbieter oder Internetdienstleister, meistens jedocht nur Provider oder Internetprovider genannt. Es fasst Anbieter zusammen, welche Dienste, Inhalte oder technische Leistungen zur Verfügung stellen, die für den Zugang bzw. das Verbreiten von Inhalten und Dienstleistungen im Internet benötigt werden.
IVW
Die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (Abk.: IVW) wird von den Medienunternehmen, den Werbungtreibenden sowie den Werbe- und Media-Agenturen in Deutschland unterhalten. Inhalt ihrer Tätigkeit ist das Sammeln valider Daten und deren Bereitstellung für die Leistungskontrolle von Werbeträgern (Vergleichsdaten). Seit Gründung der IVW am 4. November 1949 hat die Prüfgemeinschaft ihre Kontrolltätigkeit kontinuierlich ausgeweitet und ihre einzelnen Prüfverfahren an die neuen Anforderungen des Werbemarktes angepasst. Sie wurde von den Verlagen in Zusammenarbeit mit dem „Zentralverband der Deutschen Werbewirtschaft“ (ZAW) gegründet. Die IVW ist eine Unterorganisation des ZAW, aber seit 1955 rechtlich selbstständig. Vorsitzender der IVW ist der Präsident des ZAW. Die IVW erhebt und kontrolliert heute Verbreitungsdaten zu beinahe der gesamten Angebotspalette von Werbeträgern in Deutschland.
All 1 2 3 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Top 1000 .de

ToolnameUsage
Google Analytics 44.03%
IVW 28.82%
Adobe Analytics 5.18%
etracker 5.1%
Piwik 3.76%

More details from traffic Web AnalyAcs Tools

Top 1000 .com

ToolnameUsage
Google Analytics 71.78%
Adobe Analytics 14.44%
Webtrends Analytics 3.15%
Coremetrics Ana 1.84%
Clicktale 1.71%

More details from traffic Web AnalyAcs Tools

  • Ideal Observer
    - Strategic Development
    - Reports & Dashboards
    - Web Analytics
    - Treatment recommendation